DIE FLIESENLEGER ist ein 3-Köpfige Punkband aus Ostfriesland.

Gegründet in 2005 drehte sich seitdem auch bei ihnen, wie bei vielen anderen

Bands, das Besetzungskarussell. Seit nunmehr 2 Jahren setzen sich

DIE FLIESENLEGER aus Keno (Gesang), Pierre (Bass) und Norm (Schlagzeug)

zusammen.

 

Ihre Texte handeln von Alltagssituationen die jeder kennt, vom stinknormalen Leben einfach.

Von Tristesse bis hin zum Kollateralschaden, die damit verbundene

Stagnation und der Weg aus ihr raus bis zur Autognosie.

Das Glück vor der Tür und doch nicht immer zum greifen nah.

Die Band ist ihr Ventil für all diesen Alltagsturm und die Flucht vor der Resignation.

Bring Mich Bitte Um
Treibsand

Anfragen:

Nur mit Stern markierte Felder ausfüllen

Review zu WEISS AUF SCHWARZ

 

Toughmagazin

Die Fliesenleger – Weiss auf Schwarz

Mit „Weiss auf Schwarz“ ist die neue EP der Punkrock-Band Die Fliesenleger erschienen. Sie enthält 5 Songs, hat eine Spielzeit von 15 Minuten und erscheint in Eigenregie.

Ich muss gestehen, dass ich die drei Jungs schon lange verfolge und ich erinnere mich an ein kleines, aber feines Konzert – dieses ist schon viele Jahre her, aber damals fand ich den Sound schon sehr gut und mochte die Songs.

Mit dieser EP wird genau das wieder bestätigt, denn die Fliesenleger spielen frischen Punkrock mit guten Texten, der viel zu schnell vorbei ist – zumindest bei diesen 5 Songs. Also das sei schonmal gesagt: Ich wünsche mir ein Album, meine Herren!

Mit „Treibsand“ startet die EP; dieser Song handelt vom Stillstand im Leben und ist ein guter Opener. „Bring mich bitte um“ macht dann auch deutlich, dass sich die Band mit schwierigen Themen auseinandersetzt – das Lied handelt davon, dass man sich immer alleine fühlt, sich nichts traut und es einfach nicht voran geht. Man hat die Nase von allem voll und möchte einfach nur noch aufhören…

„Ich denk an dich“ startet mit ziemlich coolen Riffs und einem tollen Text – hier gibt es eine Liebeserklärung und das man alles machen würde, nur für diesen einen Menschen oder eben für sein geliebtes Haustier – hier gibt es Interpretations-Spielraum. „Nicht noch ein Emo-Song“ eilt seinem Ruf voraus (es hieß manchmal, dass die Musiker nur Emo-Songs schreiben können) und hier wird es punkrockig-emotional – das Thema Liebe steht auch hier ganz oben.

Den Abschluss macht der Titel „Mit dem Wind im Rücken“ und diesen finde ich tatsächlich mit am stärksten und hier singen die Musiker: „Ein wunderschöner Tag ist für mich … ein Tag ohne dich“!

Mir gefallen die Songs sehr und ich höre sie oft. Tolle Texte, die aber gerne auch manchmal etwas fröhlicher sein könnten – dazu richtig guter Punkrock, der Spaß macht. Die Jungs haben Bock und das hört man. Ich denke stellenweise an die alten Broilers oder auch an die Staatsroiber – tolle EP!

© 2018 by Bunte Welt Booking.Created with Wix.com